DLRG-Jugend - Bezirksjugend Reutlingen
E-Mail an hb:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

30.05.2011 Montag Württembergische Meisterschaften im Rettungsschwimmen -Bezirk Reutlingen war dabei

AK 13/14 Weiblich der Ortsgruppe Dettingen

Rettungsschwimmer bei der Puppenstaffel

Rettungsschwimmer bei der Rettungsstaffel

Bronze für die 13- und 14-jährigen Mädchen aus Dettingen

Am 28. und 29. Mai 2011 fanden die 38. Württembergischen Meisterschaften der DLRG in Böblingen statt. 1400 Sportler aus allen Bezirken in Württemberg trafen sich zu diesem Ereignis. Mit 100 Helfern und 90 Kampfrichter richtete der Landesverband den größten Wettkampf der DLRG Württemberg aus. Der Bezirk Reutlingen nahm mit sieben Mannschaften und acht Einzelschwimmern aus den Ortsgruppen Bad Urach, Dettingen, Metzingen und Pfullingen teil. Am Samstag zeigten die Mannschaften in den Disziplinen Hindernis, das Retten einer Puppe, dem Gurtretter, Flossen und in der Herz-Lungen-Wiederbelebung alles. Morgens schwammen die Altersklassen von zwölf Jahren bis 16 Jahren. Die Mannschaften aus Pfullingen und Dettingen in der Altersklasse zwölf erreichten mit den Plätzen elf und zwölf gute Platzierungen im Mittelfeld. Die 13- und 14-jährigen Mädchen aus Dettingen zeigten was sie gelernt hatten, und verpassten mit dem dritten Platz nur knapp die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. Die Mannschaft aus Metzingen zeigte eine hervorragende schwimmerische Leistung. Sie erreichten Platz 14. Die Ortsgruppe Pfullingen stellte eine Mannschaft in der Altersklasse 15 und 16. Sie machten den zwölften Platz und sind damit ebenfalls im Mittelfeld. Zur Mittagspause stärkten sich alle Helfer und Kampfrichter, denn um 15 Uhr traten die Mannschaften der Altersklassen 17 und 18 sowie die offene Altersklasse ab 18 Jahre an. Die Mannschaft aus Pfullingen übertrumpfte zehn Mannschaften und freute sich über Platz 6. Für die offene Altersklasse weiblich aus Metzingen stand das Motto „Dabei sein ist alles“ im Vordergrund. Sie machten den neunten Platz.

Am Sonntag maßen sich acht Einzelschwimmer in den Disziplinen Hindernis, Retten, Flossen und Lifesaver, und Herz-Lungen-Wiederbelebung mit den Schwimmern aus den anderen Bezirken. Hier stellte die Ortsgruppe Dettingen mit sieben Schwimmern die meisten Sportler. Bei den Einzelschwimmern werden nur die besten Ergebnisse in die Wertung miteinbezogen. So erreichten alle Schwimmer gute Platzierungen im Mittelfeld. Der Bezirk Reutlingen hat sich auf diesem Wettkampf gut präsentiert und gezeigt, dass einiges an Potenzial in den Ortsgruppen vorhanden ist.

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit

Von: hb

zurück zur News-Übersicht

Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an Bezirksjugend Reutlingen
webmaster@bez-reutlingen.dlrg-jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 26.02.2014 um 12:45 Uhr
von Bezirksjugend Reutlingen