DLRG-Jugend - Bezirksjugend Reutlingen
E-Mail an Quelle DLRG OG Pfullingen:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

25.10.2011 Dienstag Mini-Cup und Vergleichswettkampf in Pfullingen

Rettungsschwimmer mit Rettungspuppe

„Wie die Fische im Wasser“ DLRG-Ortsgruppe Pfullingen richtet den Mini-Cup und –Vergleichswettkampf im Echazbad aus

Damit die Rettungsschwimmer der DLRG für den kommenden Sommer gut gerüstet sind, trainieren sie das ganze Jahr über sehr fleißig. Ihre bisherigen Trainingsergebnisse wurden am Samstag, 22.10.2011 im Pfullinger Echazbad zwischengeprüft. Ausrichter dieser beiden Wettkämpfe war die DLRG-Ortsgruppe Pfullingen. 60 Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahre aus den DLRG-Ortsgruppen Pfullingen, Lichtenstein, Eningen, Metzingen und Reutlingen stellten ihr schwimmerisches Know How und ihren Ehrgeiz beim Mini-Cup unter Beweis. In zwei Staffelwettbewerben wurde in gemischten Mannschaften (männlich/weiblich) sehr eifrig um jeden Meter Wasser gekämpft. Zunächst mussten 25m in Bauchlage (Brustschwimmen oder Kraulschwimmen) absolviert werden. Anschließend wurde es schwieriger, denn ein 70cm breites Hindernis „versperrte“ den Weg auf der 25m-Bahn. Dieses musste untertaucht werden, was eine große Herausforderung für die jüngsten Schwimmer war. Angefeuert durch ihre Trainer und anwesenden Eltern bewegten sich die Kinder wie die Fische im Wasser.Im Anschluss an den Mini-Cup fand die Siegerehrung im Foyer des Echazbades statt.

32 Jugendliche von der Altersklasse 13/14 bis zur offenen Altersklasse (älter als 18) traten in einem Vergleichswettkampf gegeneinander an. Das ist gleichzeitig eine gute Zwischenbilanzmöglichkeit auf dem Weg zu den Bezirksmeisterschaften im kommenden Jahr. In vier Disziplinen (Hindernisstaffel, Puppenstaffel, Gurtretterstaffel und (B)rettungsstaffel) kämpften die Jugendlichen gegen die Uhren in den Händen der Zeitnehmer. Ein komplexes Regelwerk gibt genaue Vorschriften über die Handhabung der Rettungsmittel. Jeder Fehler führt zu Punktabzug. Gutes Schwimmen allein recht also nicht aus. Das ist der große Unterschied zwischen Schwimmen und Rettungsschwimmen! Fair Play und ein gutes Klima zwischen den Ortsgruppen sorgten für tolle Wettkämpfe. Wenn in einer Mannschaft Schwimmer fehlten, wurde mit Schwimmern aus anderen Ortsgruppen ergänzt. So hatte jeder die Möglichkeit, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.Die Siegerehrung des Vergleichswettkampfes fand anschließend im Schulungsraum der OG Pfullingen statt.

Ergebnisse

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit

Von: Quelle DLRG OG Pfullingen

zurück zur News-Übersicht

Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an Bezirksjugend Reutlingen
webmaster@bez-reutlingen.dlrg-jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 26.02.2014 um 12:45 Uhr
von Bezirksjugend Reutlingen